Niedersachsen startet RFID-Wettbewerb

EnterpriseNetzwerke

Im Fokus stünden Anwendungen für die Material- und Sendungsverfolgung, die Lagerwirtschaft und die Fertigungskontrolle.

Niedersachsen hat den Wettbewerb ‘Focus RFID’ gestartet. Gesucht seien innovative RFID-Lösungen für die Logistikbranche, hieß es vom niedersächsischen Wirtschaftsminister Walter Hirche. Im Fokus stünden Anwendungen für die Material- und Sendungsverfolgung, die Lagerwirtschaft und die Fertigungskontrolle.

Der Wettbewerb ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Die drei Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt und im Oktober 2005 auf der Logistik-Messe CeMAT in Hannover ausgezeichnet.

Teilnehmen können kleine und mittlere Unternehmen aus Dienstleistung, Industrie und Handel. Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 16. September. Ansprechpartner ist die Geschäftsstelle der Logistikinitiative Niedersachsen. Weitere Informationen und Unterlagen sind online erhältlich.

‘Focus RFID’ ist der Auftakt zur neuen Wettbewerbsreihe ‘eLogistics’, mit der Niedersachsen Impulse für die Nutzung von innovativen ITK-Lösungen in der Logistikbranche setzen will.