Ein Jahr zu früh – Preview von XP SP3 aufgetaucht

EnterpriseSicherheit

Der Autor und Administrator von The Hotfix, Ethan Allen, hat das Preview-Pack nach eigenen Angaben mit Hilfe von Software-Updates erstellt.

Zwar steht noch nicht endgültig fest, ob Microsoft überhaupt ein drittes Service Pack (SP) für Windows XP veröffentlicht – doch im Netz ist schon einmal ein inoffizielles Preview aufgetaucht. Die Software kann auf der Seite ‘The Hotfix’ eingesehen werden, die Site ist auf Downloads und Diskussionen rund um das Thema Patches und Updates spezialisiert.

Der Autor und Administrator von The Hotfix, Ethan Allen, hat das Preview-Pack nach eigenen Angaben mit Hilfe von Software-Updates erstellt, die er aus einschlägigen Microsoft-Quellen bezogen hat. Es handle sich dabei um jene Abteilungen, die für die Veröffentlichung des SP3 verantwortlich seien.

Allen – der zuvor als Beta-Tester für Redmond gearbeitet hat – aktualisiert die Liste der Technologien, die das SP3 beinhalten wird, täglich. Die notwendigen Details dazu finde er auf Microsofts Webseite. “Die Informationen über die nächsten wichtigsten Fixes sind öffentlich zugänglich, allerdings werden sie von Microsoft gut versteckt”, so Allen. Er habe die Informationen mit entsprechenden Schlagwörtern entdeckt, die er wiederum in Microsofts Webseite aufgestöbert habe. Auf die selbe Weise hat der IT-Experte nach den Technologien für das Service Pack 2 für Windows XP recherchiert und dieses veröffentlicht noch lange bevor die Software offiziell fertig war. 

Der französische Microsoft-Manager Bernard Ourghanlian hatte vor kurzem ein drittes Service Pack für Windows XP angekündigt. Es solle nach Windows Vista veröffentlicht werden, das für die zweite Jahreshälfte 2006 erwartet wird. Ein Microsoft-Sprecher betonte jedoch daraufhin, dass es noch keine endgültige Entscheidung zur Veröffentlichung eines dritten Service Packs gebe.