Finanzier des Silicon Valley versucht es als Romancier

Enterprise

Der Venture-Capital-Geber und EX-Mann der Bestsellerautorin Danielle Steel, Tom Perkins, hat seinen ersten Roman geschrieben.

Tom Perkins, einer der bekanntesten VC-Geber (Venture Capital) des Silicon Valley, hat seinen ersten Roman geschrieben. ‘Sex and the Single Zillionaire’ erscheint am 1. Februar und kann bei Amazon bereits vorbestellt werden. Perkins ist Mitgründer der VC-Gesellschaft Kleiner Perkins Caufield & Byers, die unter anderem Amazon, AOL, Compaq und Google mitfinanziert hat.

Nicht ganz unschuldig am ersten Roman des 73-Jährigen dürfte Danielle Steel sein, seine 58-jährige Ex-Ehefrau. Steel hat über 60 Beststeller geschrieben, in denen es meist um Liebe, Lofts und Lust geht. Die englische Ausgabe der Online-Enzyklopädie Wikipedia beziffert die Auflage der Steel-Werke auf 530 Millionen Bücher.

Perkins ist zwar seit 1999 von Steel geschieden, aber mit der Ex befreundet. Im Buch geht es denn auch um einen 60-jährigen, reichen Witwer, der über das Fernsehen nach einer neue Partnerin sucht. Doch statt einen der devoten Backfische zu freien, verliebt sich der Held in die reife Produzentin der Show.

Falls das Buch ein Bestseller wird, will Perkins nach einem Bericht der Nachrichtenagentur AP einen neuen Wälzer schreiben – diesmal über einen Finanzskandal im Silicon Valley. Alle Einnahmen aus ‘Sex and the Single Zillionaire’ erhält übrigens die Harvard-Universität. Perkins ist auf das Geld wahrlich nicht angewiesen – sein Vermögen soll etwa 100 Millionen Dollar betragen.