Britische Diebe wollen mit Autoradios ins Pay-TV

Enterprise

Diebe, die Autos knacken, nur um an das Autoradio zu gelangen haben in Zeiten, in denen es ganze Plattformen für geklaute Musik gibt, ja fast etwas Rührendes. Was also steckt hinter der jüngsten Einbruchserie in Großbritannien?

Die Einbrecher haben es speziell auf Fahrzeuge der Marke Ford, beziehungsweise auf die darin eingebauten Autoradios abgesehen. Die Polizei geht inzwischen davon aus, dass ein im Internet kursierendes Gerücht, der Grund für die Diebstahlserie ist und spricht von einem “urbanen Mythos”.

Dieser besagt, dass die Chips, die in den Autoradios verbaut wurden, gemeinsam mit einem digitalen Satelliten-Empfänger, dazu genutzt werden können, um die verschlüsselten Programme von Sky Television empfangbar zu machen. Nach Angaben von Ford befindet sich in den Autoradios jedoch kein einziges Teil, das kompatibel zu einem DVB-S Receiver ist.

Die fixe Idee, dass dies dennoch so sein könnte, haben die Autodiebe aber offenbar aus US-Foreneinträgen, die sie wohl falsch verstanden oder interpretiert haben. Demnach machen die Autoradios einiger Hersteller den Empfang von Sky Radio möglich. Das Sky Netzwerk bietet ein breites Portfolio an Radio- und digitalen Fernsehprogrammen, die beispielsweise in US-Linienmaschinen verbreitet werden.