Intel bezahlt Sun für die Entwicklung von Xeon-Servern

CloudEnterpriseServer

Intel will die Entwicklung von Xeon-Servern bei Sun Microsystems finanziell unterstützen.

Nachdem Sun zunächst seine x86-Server ausschließlich auf AMDs Opteron aufbaute, will der Hersteller zur Jahresmitte auch Server mit Intels Xeon-Prozessoren auf den Markt bringen.

“Für die Entwicklung werden wir von unseren Freunden bei Intel bezahlt”, erklärte Mike Lehman, CFO bei Sun, gegenüber Cnet. An die Adresse des Konkurrenten gerichtet, der sich gerade in einer Aktionärsklage wegen verschwiegenen Zahlungen von Intel verantworten muss, versetzte Lehman: “Anders als unsere Freunde bei Dell, veröffentlichen wir dies aber.” Eine große finanzielle Bedeutung werde dieses Abkommen jedoch nicht haben.

Der Deal mit Intel bedeute keineswegs das Ende der Beziehungen mit AMD, bekräftigte Sun CEO Jonathan Schwartz. Man wolle mit Intel die Produktlinie vervollständigen. Der Umsatz mit AMD wachse stetig, so Schwartz.