Microsoft gibt Windows Home Server frei

CloudEnterpriseServer

Sie haben nicht genug von der IT in Ihrem Unternehmen und wollen nun auch Ihr Haus beziehungsweise Ihre Wohnung verkabeln? Kein Problem, Microsoft hat gerade seinen Windows Home Server frei gegeben. Mindestens so knifflig wie im Büro!

Als erster OEM hat HP mit dem MediaSmart Server eine Lösung in den USA auf den Markt gebracht. Die Auslieferung erfolgt allerdings erst Ende November. Auch in Deutschland sollen zum Weihnachtsgeschäft verschiedene Hardware- und Software-Partner entsprechende Produkte anbieten. Zu den Geräten gehören der Medion Home Server, Belinea o.center von Maxdata, der Scaleo Home Server von Fujitsu Siemens Computers, die neue Entertaiment Line von Leo sowie Tarox Connect Windows Home Server 5000 und chiliGREENs HomeMaster DH.

“Digitale Geräte und Inhalte sind in unserem täglichen Leben allgegenwärtig und werden immer wichtiger”, sagt Bill Gates, Chairman von Microsoft, der seit Jahren für das ‘digitale Wohnzimmer’ trommelt. Sein komplettes Haus ist bekanntlich voll verdrahtet. “Mit der Markteinführung von Windows Home Server bieten Microsoft und Partner eine neu entwickelte Produktkategorie für Konsumenten an. Sie bietet leistungsfähige Server-Technologie für das Wohnzimmer, die einfach zu bedienen ist.”

Der Windows Home Server speichert und verwaltet zentral alle digitalen Daten im Heimnetzwerk. Dazu zählen Musik-, Foto- und Videodateien sowie sämtliche PC-Dokumente. Die auf einer Festplatte gespeicherten Daten können automatisch als Sicherungskopie auf einer weiteren hinterlegt werden. So gehen Informationen auch bei Festplattenausfällen nicht verloren. Zudem überprüft der Windows Home Server jeden angeschlossenen PC mit Windows Vista oder Windows XP, erstellt automatische Backups der Inhalte und prüft auf regelmäßige Updates.

Verschiedene Software-Entwickler haben rund 35 Add-In-Programme für die Home Server Plattform erstellt. So hat die deutsche Avira GmbH angekündigt, dass ihre Technologie für die Entdeckung und Entfernung von Schadprogrammen Windows Home Server unterstützen wird. Diskeeper Corporation hat eine spezielle Version des Diskeeper 2008 Defragmentierungstools für Windows Home Server herausgegeben. Das mControl Add-In von Embedded Automation bietet verschiedene Automatisierungsfunktionen. Online-Backup und Daten-Speicherung automatisiert KeepVault von Proxure. Sage TV Media Server ermöglicht das Medien-Streaming von Windows Home Server auf jeden PC oder Macintosh, zu Hause und im Internet. Der SightSpeed 6.0 Video-Chat-Service ist nun auch mit der neuen Plattform kompatibel. Telligent Systems Graffiti CMS ermöglicht das schnelle Erstellen persönlicher Websites und Blogs. Und die Sicherheitssoftware Command Center von WiLife arbeitet nun mit Windows Home Server.