FireStream: AMD greift mit neuem Chip an

CloudEnterpriseServer

Der Hersteller hat einen neuen Prozessor für das Supercomputing angekündigt.

Der Chip ‘FireStream 9170’ wird auf der Supercomputing-Konferenz SC07 vorgestellt, die am 10. November in Reno (US-Bundesstaat Nevada) beginnt.

AMD wolle mit dem Halbleiter die Lücke zwischen einfach programmierbaren PC-Chips und Grafikchips schließen, sagte Robert Feldstein, AMD Vice President Engineering. Der FireStream 9170 sei eine Art Highend-Grafikchip – nur mit viel mehr Arbeitsspeicher als herkömmliche Grafikchips.

Der Halbleiter werde mit einem Arbeitsspeicher von 2 Gigabyte geliefert, andere leistungsfähige Grafikchips verfügten dagegen nur über 512 Megabyte Memory.

Nach Angaben des Branchendienstes CNET kommt der FireStream 9170 im ersten Quartal 2008 auf den Markt. Der Preis beträgt demnach etwa 2000 Dollar (1418 Euro). Geht es nach AMD, dann kaufen Firmen den neuen Halbleiter, um Workstations und Server aufzupeppen.

Der Hersteller überlegt zudem, die FireStream-Technologie direkt in PC- und Serverprozessoren zu integrieren. Im ‘Projekt Fusion’ arbeitet AMD bereits daran, Grafikchips und PC-Halbleiter zusammenzuführen. Entsprechende Chips sollen im Jahr 2009 auf den Markt kommen.