Virtuelle Desktops unter Windows

BetriebssystemEnterpriseWorkspace

Mit einem kleinen Zusatz-Tool kommt man auch unter Windows in den Genuss mehrerer virtueller Bildschirme.

Virtuelle Desktops unter Windows

Bild 1 von 14

01vistavirtd-ig
Virtuelle Desktops sind unter Windows XP und Vista lediglich über die freie Zusatz-Software Virtual Desktop Manager verfügbar. Leider hat es Microsoft versäumt, diese Feature mit der Überarbeitung der Nutzerschnittstelle in Vista einzuführen.
Fährt man mit dem Mauszeiger über das Icon für den virtuellen Desktop Manager, werden die Anwendungen in einem Desktop angezeigt.
Quelle: TechRepublic
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen