Interxion eröffnet neues Rechenzentrum in Frankfurt

CloudEnterpriseManagementNetzwerkeRechenzentrum

Mit der Eröffnung des neuen Hochleistungsrechenzentrums erweitert Interxion seine Rechenzentrumsinfrastruktur um eine Bruttofläche von 2500 Quadratmeter. Frankfurt5 hat aufgrund starker Nachfrage innerhalb von nur acht Monaten Bauzeit – zehn Wochen schneller als geplant – seinen Betrieb aufgenommen.

Zu den Kunden der ersten Stunde zählen die Unternehmen RTL interactive, Arcor und Plus.line AG, die bereits einen großen Teil der neuen Flächen belegen. “Wir haben mehrere Millionen Euro investiert, um eine Infrastruktur zu schaffen, die allen Anforderungen in puncto Ausfallsicherheit, Leistungsfähigkeit und Umweltverträglichkeit gerecht wird”, erklärte Peter Knapp, Geschäftsführer der Interxion Deutschland GmbH.

Investiert wurde in umweltbewusst und effizient arbeitende Infrastrukturen für die IT- und Telekommunikationssysteme von morgen. Als Rechenzentrum der neuesten Generation zeichnet sich Frankfurt5 nicht nur durch eine redundante Versorgungsinfrastruktur, mehrstufige Sicherheitssysteme und umfangreiche Brandschutzmaßnahmen aus. Eine völlig neuartige Raumaufteilung und Anordnung der Infrastruktur sorgt für zusätzliche Sicherheit und ein erhöhtes Maß an Flexibilität und Skalierbarkeit.

Fotogalerie: Blick in ein hochverfügbares Rechenzentrum

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Der Einsatz modernster Versorgungstechnik ermöglicht darüber hinaus einen ausfallsicheren Betrieb selbst stromintensivster Systeme mit einem Verbrauch von bis zu 30 kW je Rack. Um eine maximale Energieeffizienz gewährleisten zu können, werden in Frankfurt5, wie auch schon in den letzten drei Rechenzentrumsgenerationen, Klimatisierungsgeräte mit Freikühlungsfunktion eingesetzt.

Auch Harald Summa, Geschäftsführer des eco Verbandes und der DE-CIX Management GmbH, sagte: “Die Fertigstellung von Frankfurt5 ist aus Sicht des eco und des DE-CIX ein wichtiger Schritt für die Zukunftssicherheit des Internets. Genau dort, unmittelbar am Herzen des Internet, wird mit Frankfurt5 die Grundlage für ein weiteres Wachstum der Internetbranche und auch für den DE-CIX, einen der weltweit größten Internetknotenpunkte, geschaffen.”