Asus: Eingeschränkte Festplatten-Konfigurationen beim EeePC

EnterpriseNetzwerke

Der Netbookhersteller Asus schränkt ab August 2009 die Auswahl beim Festplattenspeicher ein. Damit fällt die Wahl zwischen einem Solid State Drive (SSD) oder einer Festplatte weg.

Ein Asus-Sprecher teilte mit, dass zukünftig in jedem Land nur noch eine Storage-Option erhältlich sein wird. Nach Informationen des taiwanesichen Herstellers sollen High-End-Netbooks voraussichtlich mit SSDs ausgestattet werden. Mainstream-Geräte würden voraussichtlich eher mit HDDs ausgestattet.

Es wird jedoch auch länderspezifische Unterschiede geben und nicht in jedem Land werden alle Modelle ausgeliefert werden, so Asus. Dennoch betonte der Sprecher, dass Asus nach wie vor beide Varianten von jedem EeePC produzieren werde. Mit dieser Einschränkung wolle Asus die Produktlinie übersichtlicher gestalten und herausfinden, was die Anwender bevorzugen.