September 09: Rekord-Ernte bei Malware

EnterpriseSicherheitVirus

Wie der Hersteller von Sicherheitslösungen Panda Security mitteilt, wuchs der Anteil mit Schadsoftware infizierten PCs um 15 Prozent. Damit erreicht die allgemeine weltweite Verbreitung von Schadcode einen Rekordwert. Etwa 59 Prozent aller weltweiten PCs seien demnach von dem Problem betroffen.

Taiwan ist das Land mit den meisten infizierten PCs. 69 Prozent sind es hier. In Norwegen ist die IT vergleichsweise sicher. Hier sind nur 39 von 100 PCs mit einer Schadsoftware verseucht. Mit etwa 49 Prozent bewegt sich Deutschland im oberen Mittelfeld. Diese Werte stammen aus einer Auswertung des frei zugänglichen Online-Virenscanners ActiveScan von Panda.

Schädlingsverbreitung
Jeder zweite deutsche PC ist mit Schadsoftware infiziert.
Quelle: Panda Security

Die beiden Schädlingssorten, die am häufigsten vorkommen sind Trojaner und so genannte Adware, gefolgt von Würmern und Viren.

Malware
Jeder fünfte Deutsche ist ein Virenopfer.
Quelle: Panda Security

“Das ist ein klares Zeichen, dass die Hacker immer professioneller werden”, kommentiert Luis Corrons, technischer Direktor bei den PandaLabs. Die Kriminellen hätten neue Wege gefunden, ihre Kreationen zu verbreiten. Die Schadprogramme würden mit aktuelle Themen über soziale Netze, Videos und Mails verteilt. “Die große Zahl von Trojanern ist auf das spektakuläre Wachstum von Bank-Trojanern zurückzuführen, die darauf abzielen, Nutzerdaten zu stehlen.”

Zu ganz ähnlichen Ergebnissen kommt für das dritte Quartal auch MessageLabs, das jetzt zu Symantec gehört. Die Experten haben in dem Intelligence Report festgehalten, dass inzwischen 87,9 Prozent der weltweiten Spammails über Botnets, wie Maazben oder Rustock, verschickt werden. Seit dem Sommer konnten diese beiden Netze aus gekaperten Netzen ihre Größe nahezu verdoppeln.

Fotogalerie: Miese Tricks mit Scareware

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen