HP sichert sich Marke PalmPad

CloudEnterpriseMobileNetzwerkeServer

Den ‘Slate’ mit Windows 7 wird es wohl nicht geben. Dennoch hat sich HP offenbar noch nicht ganz von dem Gedanken an einen Tablet-PC verabschiedet.

Vermutlich wird aber HP kein Windows-7-Gerät bauen, auch ein Android-basiertes System hat HP wieder eingestellt. Der Tablet wird auf der WebOS-Technologie von Palm aufsetzen. Diesen Schluss legt zumindest eine Anmeldung von HP beim US-Patent- und Markennamenamt nahe.

Die US-Behörde hat jetzt dem weltgrößten PC-Hersteller die Marke PalmPad reserviert. Noch gibt es dazu von HP keine offizielle Aussage. Doch aus der Anmeldung geht hervor, dass dieser Markenname auf “Computer, Computer Hardware, Software, Peripheriegeräte, tragbare Computer, Handhelds und mobile Computer, PDA, Notepads sowie mobile digitale elektronische Geräte” beschränkt ist.

Damit scheint es relativ klar, dass sich HP nun bei der Entwicklung dem mobilen Betriebssystem von Palm zuwenden wird, um einen Konkurrenten zu Apples iPad ins Rennen zu schicken. Vorausgesetzt natürlich, dass HP tatsächlich ein derartiges Gerät bauen wird und den Namen nicht pro forma reservieren ließ.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen