iPad profitiert von iOS 4.2

BetriebssystemEnterpriseMobileSoftwareWorkspace

Apples Betriebssystem-Update iOS 4.2 bringt unter anderem Multitasking und AirPrint – und eröffnet damit gerade dem iPad neue Möglichkeiten. Bei einigen Geräten verursacht das Betriebssystem-Update aber offenbar Probleme.

Das Update bringt über 100 neue Funktionen von iOS 4.0, 4.1 und 4.2 auf das iPad inklusive Multitasking, Ordner, einheitlichen Posteingang, Game Center, AirPlay und AirPrint. iPad-Anwender können erstmals zwischen Apps hin und her wechseln. Mit ‘Ordner’ können Nutzer ihre Apps per Drag-and-Drop verwalten und ‘Mail’ bietet vereinheitlichten Posteingang, schnellen Wechsel zwischen Posteingängen verschiedener E-Mail-Accounts sowie nach Konversationen kommentierte Nachrichten.

AirPlay sorgt dafür, dass sich Musik, Videos und Fotos drahtlos von iPad, iPhone und iPod touch über Apple TV auf den HD-TV streamen lassen. Über AirPort Express und AirPlay Musik kann drahtlos zu jeder Stereoanlage oder Aktivboxen gestreamt werden. In den nächsten Monaten sollen Lautsprechersysteme auf den Markt kommen, die AirPlay unterstützen und auf die man dann auch drahtlos streamen kann. Mit AirPrint ist der drahtlose Druck über WLAN ohne zusätzliche Druckertreiber möglich. Die AirPrint-kompatiblen Drucker HP Photosmart, HP LaserJet Pro und HP Officejet sind die ersten Modelle, die das Drucken von den iOS-Geräten unterstützen.

Bei einigen Geräten verursacht das Betriebssystem-Update aber offenbar Probleme. In Foren beklagen sich Besitzer eines iPhone, iPod touch oder iPad, dass ihre Musiksammlung verschwunden ist. Grund zur Sorge besteht jedoch nicht, die Dateien sind nicht gelöscht, sondern nur “unsichtbar”. Laut MacTechNews lässt sich der Bug durch einen Trick beheben: Zuerst muss die iPod-App beendet werden. Dann schließt man das Gerät an den Rechner an, auf dem in iTunes die Musiksammlung liegt. Jetzt muss man einen beliebigen Track abspielen. iPad, iPhone oder iPod touch synchronisieren sich dann indirekt mit dem Computer, so dass die Musiksammlung nun wieder auf dem mobilen Gerät aufgelistet wird.