VMware bringt Windows aufs iPad 2

CloudEnterpriseMobileSoftwareTabletVirtualisierung

Virtualisierungsspezialist VMware hat eine neue App veröffentlicht, mit der VMware-Kunden virtuelle Windows-Desktops auch auf ihrem iPad nutzen können. Die Benutzeroberfläche der App wurde speziell für die Steuerung von Windows per Touch-Eingaben entwickelt.

Über die App VMware View for iPad können bis zu vier Windows-Desktops gleichzeitig geöffnet werden. Die Verbindung kann verschlüsselt über den Security Manager Server aufgebaut werden, der das PCoIP-Protokoll unterstützt. PCoIP ermöglicht Verbindungen in HD-Qualität und ist somit auch für die Verwendung mit 3D-Software geeignet.

Die View-App unterstützt auch die Verwendung von Tastatur-Dockingstationen für das iPad sowie angeschlossene Bluetooth-Tastaturen. Der virtuelle Desktop kann auch über einen externen Monitor angezeigt werden.

Mit der App will sich VMware offensichtlich für den Fall rüsten, dass das iPad in immer mehr Unternehmen Einzug hält. Auch US-Sofwarekonzern Citrix hat bereits ein ähnliches System und eine iPad-App auf den Markt gebracht.

Experten sagen zwar, dass auch das iPad 2 – ähnlich wie die erste Gerätegeneration – nur bedingt Business-tauglich ist. Dennoch scheint der Siegeszug kaum aufzuhalten. SAP meldete bereits im vergangenen Herbst 1500 iPads im Einsatz.

Fotogalerie: Die VMworld in Koppenhagen

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten