LinkedIn im deutschsprachigen Raum auf dem Vormarsch

EnterpriseMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoziale Netze

LinkedIn hat in diesem Jahr in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Drei-Millionen-Schwelle überschritten. Bis zum Ende des dritten Quartals hat das soziale Netzwerk in diesen Ländern 580.000 neue Mitglieder hinzugewonnen.

linkedin-dach-top-3-regionen-und-firmen
Die Städte und Firmen in Deutschland, Österreich und Schweiz mit der stärksten LinkedIn-Nutzung. Quelle: LinkedIn.

Das Jahreswachstum von 47 Prozent sei “so schnell wie die Branche”, hieß es in einer Mitteilung von LinkedIn. Weltweit hat die Plattform derzeit 187 Millionen Mitglieder und ist damit das größte Karriere-Netzwerk. In deutschsprachigen Raum ist allerdings weiterhin Konkurrent Xing Marktführer – das Netzwerk hatte vor kurzem sechs Millionen Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz gemeldet. Aktuelle Statistiken attestieren dem Business-Netzwerk stabile Nutzerzahlen.

Ausdrücklich verweist LinkedIn auch auf seine Apps für Mobilgeräte mit den Betriebssystemen Android, BlackBerry, iOS und Windows Phone hin. Apples iPad wird gesondert unterstützt.

Die Apps würden auch zunehmend für Bewerbungen genutzt, so LinkedIn und verweist dafür auf eine Studie von Bitkom Research. Demnach nutzen 42 Prozent aller befragten Teilnehmer mobile Applikationen für eine erste Kontaktaufnahme oder Bewerbung. Die Schweizer Befragten führen diesen Trend mit 52 Prozent an, gefolgt von den Österreichern (49 Prozent).

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Soziale Netzwerke? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.