Open Source DVD 33.0 mit 14 neuen Programmen

BetriebssystemEnterpriseOpen SourceSicherheitSoftwareWorkspace

Mit 14 neuen Programmen stellt das Projekt Open Source DVD die aktuelle Version der Sammlung kostenloser Windows-Programme vor.

Insgesamt umfasst die Open Source DVD 33.0 520 Programme. Daneben gibt es von dem Projekt jetzt auch die Sammlung Spiele in der Version 3.6. Beide Sammlungen stehen ab sofort für das Betriebssystem Windows zum Download bereit.

Zu den 14 Neuzugängen zählt unter anderem Explorer ++ über den der Dateimanger ein Tab-Struktur bekommt, wie man ihn aus aktuellen Browsern kennt. Neu in die Sammlung mit aufgenommen ist auch quPDF 3.1, über das sich aus beliebigen Anwendungen heraus PDF-Dokumente erstellen lassen. Das Programm installiert sich dafür als Drucker und legt die gewonnene Datei dann in einem Ordner ab.

Explorer++ versieht den Windows-Datei-Explorer mit Tabs. Quelle: Open Source DVD
Explorer++ versieht den Windows-Datei-Explorer mit Tabs. Quelle: Open Source DVD

Mit dem Shell Extention Composer lässt sich das Kontextmenü von Dateien und Orndern erweitern. Ultracopier ermöglicht fehlerfreies Kopieren von großen Dateien und ersetzt SuperCopier auf der Sammlung. Mit dem Extended Currency Converter bekommt man einen Währungsumrechner, der stets mit den aktuellen Wechselkursen operiert. Scancode Mapping erklaubt es, Tasten zu deaktivieren oder neu zu belegen. Mit TAudioConverter, LazPaint oder Crowd3 gibt es darüber hinaus neue Multimedia-Programme. Work Imitate hingegen simuliert Befehlseingaben verschiedener Programmiersprachen.

Vier Programm hat das Projekt auch aus der aktuellen Sammlung wieder entfernt. Der PDFCreator habe sich vor allem durch Adware ausgezeichnet. Winpooch werde nicht mehr weiter entwickelt und Vispa wird von Xpy abgelöst.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Open-Source aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen