Scott Guthrie ist neuer Chef von Microsofts Cloud-Sparte

CloudE-GovernmentManagementRegulierung

Scott Guthrie übernimmt die Cloud-Sparte bei Microsoft und ist damit Nachfolger von Satya Nadella. Neuer Chef des Hardware-Bereichs wird wie erwartet Stephen Elop. Die Stelle tritt er aber erst nach Vollzug der Übernahme von Nokias Handysparte an.

Nun ist es offiziell: Scott Guthrie ist neuer Executive Vice President der Cloud and Enterprise Group. Das hat Microsoft-CEO Satya Nadella im Vorfeld der Entwicklerkonferenz Build 2014 bestätigt. Bereits seit Anfang Februar leitet Guthrie die Cloud-Sparte. Bislang galt er aber nur als “vorläufiger” Nachfolger von Nadella auf diesem Posten. Im Februar übernahm dieser die CEO-Stelle von Steve Ballmer.

Scott Guthrie (Bild: Microsoft)
Scott Guthrie ist nun offiziell der neue Chef von Microsofts Cloud-Sparte. (Bild: Microsoft)

Seit Mai 2011 unterstand Guthrie das Azure Application Team innerhalb der Business Plattform Division. Als Chef des Teams berichtete er zuletzt direkt an Nadella. Unterschiedliche Technologien wie Windows Azure, ASP.NET, BizTalk und Visual Studio Tools für Web, Web Services und Workflow gehörten zu seiner Arbeit. Darüber hinaus setzt er sich bei Microsoft für die Interessen von Entwicklern sowie die Integration von Open-Source-Tools und -Technologien in Microsoft-Produkte ein. Seit 1997 ist er für den Softwarekonzern tätig.

Zudem wird Stephen Elop wie erwartet neuer Chef der Devices Group. Elop galt auch als Kandidat für die Nachfolge von Steve Ballmer. Den Job als Executive Vice President tritt er allerdings erst nach Vollzug der Akquisition von Nokias Handysparte Ende April an.

Die momentane Leiterin der Gerätesparte, Julie Larson-Green wechselt im Rahmen der Umbesetzung in die Applications and Services Group von Qi Lu. Das hatte Microsoft bereits Ende Februar angekündigt. Sie übernimmt nach der Rückkehr von Stephen Elop ein Team mit dem Namen “My Life & Work” und bekleidet den Posten eines Chief Experience Officer. Ihre Aufgabe umfasst laut Quellen von ZDNet.com die Vereinheitlichung der Nutzererfahrung von Diensten wie Skype, Bing oder OneDrive.

Eine weitere Änderung in Microsofts Führungsteam betrifft Phil Spencer. Ab sofort ist er verantwortlich für die Software-Seite der Spielkonsole Xbox. Dort soll er die Entwickler-Teams für Xbox und Xbox Live in das Microsoft-Studios-Team integrieren. Als Chef der Bereiche Xbox, Xbox Live, Xbox Music und Xbox Video ist er Terry Myerson unterstellt, Executive Vice President der Operating Systems Group.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen