Data & StorageDatenvisualisierung

Tableau 9.0 für mehr ‘Flow’

tableau_logo
0 0 Keine Kommentare

Automatisiertes Aufräumen von unstrukturierten Tabellen und Erleichterungen bei der Verbindung von Daten zeichnen das neue Release der Datenvisualisierung Tableau aus.

Tableau stellt die gleichnamige Daten-Visualisierungslösung Tableau jetzt in der Version 9.0 vor. Der Hersteller hebt besonders die hohe Reaktionsgeschwindigkeit und eine automatisierte Datenaufbereitung hervor, die dem Anwender das Arbeiten mit den Informationen vereinfachen soll. Auch die On-Premises-Version Tableau Server und die SaaS-Version Tableau Online bekommen die neuen Funktionen von der Desktop-Lösung Tableau 9.0.

Tableau 9.0 mit neuer Oberfläche. (Bild: Tableau)
Tableau hat bei Tableau 9.0 neben neuen Funktionen auch die Oberfläche der Daten-Visualisierung erneuert. Referenzlinien, Trends oder Prognosen lassen sich nun direkt in den Analysebereich ziehen. (Bild: Tableau)

Zu weiteren neuen Funktionen von Tableau 9.0 zählt auch eine automatische Datenvorbereitung, die das Aufräumen unstrukturierter Tabellen automatisiert. Dafür sorgt der neue Data Interpreter in Tableau, der Arbeitsblätter automatisch bereinigt. Seit der Version Tableau 8.2 verfügt die Lösung auch über eine automatische Datenmodellierung. Zusammen mit dem Interpreter sorgen diese beiden Funktionen für eine verbesserte Usability, so dass sich der Anwender vor allem auf die Analyse der Daten konzentrieren kann und weniger Zeit in die Datenvorbereitung investieren muss.

Auch das Arbeiten mit Karten vereinfacht Tableau 9.0. (Bild: Tableau)
Auch das Arbeiten mit Karten vereinfacht Tableau 9.0. (Bild: Tableau)

 

Nutzer können nun auch Berechnungen direkt in den Arbeitsbereich eingeben und sehen sofort die Datenaktualisierung. Im neuen Analysebereich lassen sich laut Hersteller zudem Referenzlinien, Summen, Trends, Prognosen und andere Analyseobjekte direkt in die Analyse ziehen.

Neu In Tableau 9.0 sind auch die Datenauswahl über Lasso und Radiusselektion in Karten. Über Parallelverarbeitung von Abfragen, Abfrageverschmelzungen, Vektorisierung und intelligenten Zwischenspeichern für Abfragen habe der Hersteller die Leistungsfähigkeit von Tableau 9.0 optimiert.

Die Desktop-Version von Tableau 9.0 gibt es in einer kostenlosen Version mit eingeschränkten Funktionalitäten, einer Personal-Version für 999 Dollar und als Professional mit umfangreichen Support für verschiedene Datenquellen wie SAP HANA, IBM DB2, Hadoop, Teradata, Google Analytics, Amazon Redshift, HP Vertica, Microsoft SQL Server, MySQL oder Oracle.

Tableau Server. (Bild: Tableau)
Die Version Tableau Server bekommt mit der Version 9.0 nicht nur neue Funktionen sondern auch eine intuitive Oberfläche. (Bild: Tableau)

“Von Beginn an wurde Tableau so konzipiert, dass die Benutzer sich voll und ganz auf die Analyse konzentrieren können, etwa mit der intuitiven Drag-and-Drop-Benutzeroberfläche und den Funktionen für die Ad-hoc-Analyse”, sagte Chris Stolte, Chief Development Officer und Mitbegründer von Tableau Software. “Tableau 9.0 fördert den ‘Flow’ durch eine Reihe von Verbesserungen, mit denen Benutzer sich gänzlich auf ihre Analysen konzentrieren können, ohne sich durch das Schreiben von Berechnungsformeln oder die Datenbereinigung ablenken zu lassen.”

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Folgen