M2M

Internet of Things (Bild: Shutterstock)

China und Indien führen bei IoT

Die größten Herausforderungen bei IoT-Anwendungen sind die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und die fehlende Integration und Standardisierung, so das Marktforschungsinstitut Forrester.

ibm_watson_HQ_auf

IBM Watson IoT-Zentrale kommt nach München

Eine neue Geschäftseinheit für kognitive Technologien im Bereich Internet der Dinge soll IBMs Watson einem neuen Bereich zuführen. Der Hauptsitz der neuen Unternehmensgruppe wird München sein.

Die LED-Lampe sorgt für Beleuchtung und drahtlose Datenübertragung (Bild: Velmenni).

Li-Fi: im Praxistest deutlich schneller als WLAN

Die optische Datenübertragung Li-Fi (Light Fidelity) soll im parallelen Einsatz mit WLAN effizientere Netzwerke ermöglichen. Das Start-up Velmenni hat begonnen, die optische Datenübertragung Li-Fi in der Praxis, sprich in Büros und industriellen Umgebungen zu erproben.

levi_Strauss_Intel_iot

Intel erweitert Internet of Things Plattform

Mit neuer Software und neuer Hardware aktualisiert Intel nach etwa einem Jahr die IoT-Platform und will damit Anwendern vor allem eine schnellere und flexiblere Entwicklung von IoT-Anwendungen ermöglichen. Bereits 2016 will SAP eine Lösung für Industrie und Einzelhandel auf Basis der neuen Arichtekturen anbieten.

Industrie 4.0 (Shutterstock/Adam Vilimek)

Noch nie gehört: Deutschen kennen Industrie 4.0 nicht

Während Unternehmen und Politiker dem Thema einen hohen Stellenwert beimessen, ist Industrie 4.0 bei der Bevölkerung nahezu unbekannt. Noch schlechter sieht es beim Internet der Dinge aus. Das zeigt der aktuelle Sicherheitsreport der Deutschen Telekom.

Industrial Internet, Internet of Things, Industrie 4.0. (Bild: Shutterstock)

Industrie 4.0 − Zwei Welten kommen zusammen

Inudustrie 4.0 ist nicht nur in den Medien zu beherrschenden Thema geworden. Auch Messen wie etwa die Hannover Messe, die lange Zeit für waschechte IT-ler kaum ein Thema war, rückt damit wieder mehr in den Fokus. Frank Ridder, Managing VP bei Gartner, erklärt, worauf es jetzt ankommt.

(Bild: Shutterstock / Denphumi)

VDE-Umfrage: Industrie 4.0 ist in zehn Jahren da

Einer Umfrage des Verbandes der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik unter Mitgliedern und Hochschulen zufolge sind für Deutschland die USA und Japan die größten Konkurrenten in dem Bereich. Hierzulande befasst sich aktuell jedes dritte befragte Unternehmen konkret mit Industrie 4.0.

Smart City und Industrie 4.0. (Bild: Shutterstock)

Smart City – intelligente Netzwerke mit 10 Milliarden IoT-Geräten

Nicht nur die Industrie, sondern auch Städte vernetzen sich zusehends. Aber ob Fertigungsstraße oder intelligenter Mülleimer, das Rückgrat dieser Entwicklung ist in beiden Fällen das gleiche, so Bettina Tratz-Ryan, Research Vice President bei Gartner.

rene_buest_crisp_Analy

IoT-Backend: Die Evolution der Public Cloud Anbieter im Internet of Things (IoT)

Cloud-Infrastrukturen und –Plattformen gehören zu den zentralen Treibern hinter IoT-Services, so sieht das Crisp-Research-Analyst René Büst. Denn diese Plattformen bieten die idealen Vorrausetzungen und dienen als die entscheidenden Enabler und Backend-Services für das Internet der Dinge. Auch wenn dieser Bereich derzeit nur einen verschwindend geringen Teil der Workloads in der Public Cloud ausmacht. Doch in den nächsten Jahren könnte sich das schon bald ändern.

Industrie 4.0 (Shutterstock/Adam Vilimek)

Industrie 4.0: Vom ehrfürchtigen Blick über den Atlantik

Nach Ansicht vieler Unternehmen in Deutschland und Europa verfügen die USA über eine bessere Ausgangslage für Industrie 4.0. Doch was ist dran an dieser Behauptung? Silicon.de-Blogger Winfried Holz geht dem nach und wirft einen Blick auf die US-Wirtschaft und deren Einstellung zum Thema Industrie 4.0.