IT-News BPM

Digitale Arbeitswelt (Bild: Shutterstock)

Datensicherheit – Ein weiterer Treiber der digitalen Transformation

Bei Datenschutz geht es nicht nur um Lösungen für Datensicherheit, es muss auch um die Implementierung von Prozessen gehen, um dies zu gewährleisten. Compliance mit der DSGVO lässt sich bis zum In-Kraft-Treten im Mai 2018 nur verwirklichen, wenn Firmen Geschäftsprozesse mit agilen Methoden automatisieren.

Alfresco für die Amazon Cloud

Alfresco One Enterprise 5.0 lässt sich jetzt auch in dem deutschen Rechenzentrum von Amazon hosten. Darüber hinaus liefert der ECM-Spezialist auch weitere Funktionen über Amazon.

Alfresco aktualisiert ECM und BPM

Nahtlose Integration mit Microsoft Office, Support für neue Opens Source Technologien wie SOLR und CMIS, und vereinfachtes Auswerten von Inhalten zeichnen die Version 5.0 der Enterprise Content Management Lösung Enterprise One aus. Auch die BPM-Suite Aktiviti aktualisiert Alfresco.

Allgeier IT Solutions übernimmt Metasonic

Agile Prozess-Applikationen sind die Spezialität der Metasonic. Allgeier IT Solutions setzt mit der Übernahme auf wachstumsstarke Technologien und will damit die Internationalisierung vorantreiben.

Oracle aktualisiert SOA- und BPM-Suiten

Oracle SOA Suite 12c erleichtert vor allem die Integration mobiler Technologien. Eine neues Interface ermöglicht mobilen Zugriff auf bestehende Applikationen. Die neue BPM Suite 12c erlaubt eine besseres Management unstrukturierter Prozesse.

Mobilität und Process Mining wachsen zusammen

Im silicon.de-Interview erklärt Julius Ollesch, Business Process Management Consultant bei IBM Was man sich unter dem noch jungen Thema Process Mining auf sich hat und wie man mit Hilfe der Analyse von Daten ein Unternehmen auf Vordermann bringen kann.

SAPs liefert neue Tools für “Big Process”

Mit Intelligent Business Operations und SAP PowerDesigner stellt SAP zwei neue Produkte vor, die darauf abzielen, den Umgang und die Auswertung von großen Datenmengen im Unternehmen zu erleichtern und diese mit Geschäftsprozessen zu integrieren.

red hat enterprise Virtualization

Red Hat stellt neues Business Process Management vor

Mit Version 6 der Red Hat BPM Suite zielt Red Hat auf die Bedürfnisse großer Unternehmen. Mit der Integration der Polymita-Übernahme liefert die Neuauflage auch eine völlig neue Nutzerschnittstelle. Auch neue Funktionalitäten kann Red Hat auf diese Weise umsetzen.

Leistungen von IT-Dienstleistern sinken

Indikatoren für die Prozessqualität, die IT-Unterstützung, die Nutzung innovativer IT-Lösungen und für den Unternehmenserfolg sind in Deutschland bei Dienstleistern laut dem Beratungshaus techConsult um 1,9 bis 3,5 Prozent gefallen. Lediglich die Top-Performer schneiden besser ab als 2012, wie aus dem Business Performance Index (BPI) für den Mittelstand in der Region DACH hervorgeht.

Mit Process Live stellt die Software AG ein Business Prozess Management in der Cloud vor. Vor allem bei einzelnen Projekten könne diese Lösung schnell zu Ergebnissen führen. Quelle: Software AG

Software AG verbindet BPM mit Cloud und Social Collaboration

Mit der neuen Version webMethods 9.5 schlägt die Software AG eine Brücke zwischen Business Process Modeling, Mobile und Social Collaboration. Mit Process Live stellt das Darmstädter Unternehmen zudem ein neues Cloud-Angebot für die schnelle Optimierung von Prozessen vor.

PAC-Studie zu Business Process Managmeent (BPM)

Unternehmen sehen Business Process Management mehrheitlich als Top-Thema

Jedes dritte Unternehmen plant, bis 2015 in eine Lösung für Business Process Management (BPM) zu investieren. Laut dem Beratungsunternehmen Pierre Audoin Consultants (PAC) geht es ihnen dabei vor allem um mehr Transparenz und Effizienz der Geschäftsprozesse. Viele Unternehmen fürchten jedoch ein aufwendiges Change Management.

Geschäftsprozessmodellierung, es wird erst mal komplizierter

Oft höre ich Menschen aufstöhnen, wenn sie mit dem Begriff Geschäftsprozessmodellierung konfrontiert werden. Ihnen graut vor Sitzungen voller Fragen darüber, was sie eigentlich tun. Oft besteht auch die Befürchtung, die Modellierung soll nur dazu führen, den Mitarbeiter zu ersetzen.