AT&T macht seine VPN-Tunnels weltweit nutzbar

EnterpriseMobile

Der amerikanische TK-Dienstleister AT&T weitet sein Zugangsangebot zum eigenen VPN-Dienst deutlich aus.

Der amerikanische TK-Dienstleister AT&T weitet sein Zugangsangebot zum eigenen VPN-Dienst deutlich aus. Weltweit sollen die Kunden ab dem Spätherbst rund 2000 Zugangsmöglichkeiten in 20 Ländern nutzen können.
Dabei setzt AT&T erneut auf seinen Partner Gric Communications, der momentan schon gewöhnliche Zugangsmöglichkeiten in 140 Ländern bietet. Drei Viertel der Zugänge für VPN-Verbindungen sollen an Flughäfen, in Hotels und auf Messen drahtlos genutzt werden können.

Der Zugang zum VPN-Service von AT&T ist damit nicht nur in den USA möglich, sondern auch in Deutschland und Österreich, Frankreich und Großbritannien, Belgien und den Niederlanden sowie in verschiedenen Ländern Südostasiens und in Australien.