Microsoft geht mit Wireless auf die Überholspur

EnterpriseMobile

Massive Investitionen angekündigt

Microsoft will sich stärker für die Forschung und Entwicklung mobiler Softwareplattformen engagieren. “Wir werden massiv in den Bereich investieren”, sagte Chefentwickler Bill Gates zu Beginn einer Microsoft Mobility Entwicklerkonferenz in New Orleans, “und wir investieren hier, um unsere Plattform zur erfolgreichsten zu machen”.

Dazu stellte Microsoft sein neues ‘Dotnet Compact Framework’ vor, ein Tool, das die Entwicklung für Pocket-PC und Smartphones erleichtern soll. Compact Framwork soll als Bestandteil von Cvisual Studio Dotnet in den kommenden Monaten auf den Markt kommen.

Rund 25 000 Geräte mit Pocket-PC will der Software-Riese der Entwicklergemeinde überlassen, um ihnen die Plattform schmackhaft zu machen. Bisher, beklagte Gates, leide die gesamte Branche aber darunter, dass die Vielzahl der Endgeräte nicht miteinander kompatibel sei. Mobile Lösungen könnten nur dann Erfolg haben, so Gates, wenn alle Beteiligten an einem Strang zögen: Mobilfunk-Anbieter, Systemintegratoren, OEMs, Entwickler, Halbleiterhersteller und eben auch die Entwickler von Plattformen. “Das muss alles zusammenkommen”, so Gates.

Als eine der größten Herausforderungen sieht der Microsoft-Gründer derzeit die Entwicklung von Geschäftsmodellen, die einen wirtschaftlichen Betrieb von WiFi-Infrastruktur erlaubten. Die Fragmentierung im Wireless-Markt müsse überwunden werden, ein abbruchfreies Roaming zwischen unterschiedlichen Zugangstechniken müsse möglich werden.