DSL: Hochgeschwindigkeits-Anschlüsse verbreiten sich im High-Speed-Tempo

EnterpriseMobile

Die Deutsche Telekom hat im laufenden Jahr bereits wesentlich mehr DSL-Anschlüsse verkauft als geplant.

DSL-Anschlüsse sind beliebter als erwartet. Die Deutsche Telekom hat im laufenden Jahr bereits wesentlich mehr DSL-Anschlüsse verkauft als geplant. Durch die erfreulich hohe Nachfrage korrigierte das Unternehmen seine Absatzzahlen für das Gesamtjahr jetzt um 5 Prozent nach oben. Ursprünglich prognostizierte das Unternehmen einen Jahres-Absatz von 4 Millionen DSL-Anschlüssen.
Da bereits Ende August 3,9 Millionen Hochgeschwindigkeits-Anschlüsse verkauft wurden, werde voraussichtlich noch die Marke von 4,2 Millionen erreicht. Bis zum Jahr 2010 will T-Com-Chef Josef Brauner 15 Millionen DSL-Zugänge an den Mann bringen.

Noch dominiert die Telekom den Markt zu 90 Prozent. Durch zunehmende Konkurrenz rechnet der Konzern aber auch bei DSL mit Anteilsverlusten. Mit der Zahl der DSL-Anschlüsse liegt Deutschland derzeit europaweit mit Abstand an der Spitze. Weltweit ist die Verbreitung nur in Südkorea höher.