Siemens Mobile verspricht UMTS-Millionen

EnterpriseMobile

Bis Jahresende nutzen weltweit fünf Millionen Menschen UMTS, sagte Rudi Lamprecht, Chef von Siemens Information and Communication Mobile, der Nachrichtenagentur AFP.

Bis Jahresende nutzen weltweit fünf Millionen Menschen UMTS, sagte Rudi Lamprecht, Chef von Siemens Information and Communication Mobile (Siemens Mobile), der Nachrichtenagentur AFP. Weltweit gebe es bislang 15 UMTS-Netze. Neun davon seien unter Beteiligung von Siemens eingerichtet worden. Diese Netze hätten im Moment drei Millionen Kunden. Weltweit befinden sich Lamprecht zufolge 29 UMTS-Netze im Aufbau.
Lamprecht ist bei Siemens sowohl für Handys als auch für Mobilfunknetzwerke zuständig. Bei den Mobilfunknetzwerken halten die Münchner nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters einen Marktanteil von elf Prozent. Damit liegen sie hinter Nokia und Ericsson. Bei UMTS-Mobilfunknetzwerken habe Siemens dagegen mit etwa 20 Prozent einen deutlich höheren Marktanteil.

Nach Angaben von Lamprecht wird Siemens in diesem Jahr etwa 30 neue Handy-Modelle auf den Markt bringen. Von der im vergangenen Jahr anziehenden Handy-Nachfrage habe Siemens nur begrenzt profitiert. So läge die Marge im Auftaktquartal 2003/04 (zum 31. Dezember) bei vier Prozent. Marktführer Nokia komme hingegen auf zweistellige Margen. “Wenn wir nicht an steigende Margen glauben würden, wären wir nicht in diesem Geschäft”, sagte Lamprecht dazu. Siemens wolle neue Produkte zügig entwickeln. Vor Jahresende sollten die Kunden allerdings kein neues UMTS-Handy erwarten, so Lamprecht.