Swisscom verkauft Debitel

EnterpriseMobile

Das Schweizer Telekommunikationsunternehmen Swisscom wird seine Anteile an dem Mobilfunkanbieter Debitel an die britische Investmentfirma Permira verkaufen.

Jetzt ist es offiziell: Das Schweizer Telekommunikationsunternehmen Swisscom wird seine Anteile an dem Mobilfunkanbieter Debitel an die britische Investmentfirma Permira verkaufen. Wie die Schweizer Sonntags Zeitung berichtet, haben sich die beiden Unternehmen auf einen Kaufpreis von beinahe einer Milliarde Euro geeinigt.
Swisscom lehnte bislang eine Stellungnahme zu der Nachricht ab. Das Unternehmen hatte zu Glanzzeiten der Telekommunikation 93 Prozent an Debitel für drei Milliarden Euro erworben. Doch stellten sich die erhofften Effekte für die Schweizer nicht ein.

Debitel unterhält wie der Konkurrent Mobilcom kein eigenes Netz, sondern verkauft Dienste von T-Mobile, Vodafone und E-Plus. Das Unternehmen konnte im vergangenen Jahr geringe Gewinne und ein Umsatzwachstum von 2,8 Millionen Euro erwirtschaften.