Dell-Notebooks werden wieder anspruchsvoll

EnterpriseMobile

Der Computerhersteller Dell will sich wieder als Macher von ‘Wertgegenständen’ einen Namen machen.

Der Computerhersteller Dell will sich wieder als Macher von ‘Wertgegenständen’ einen Namen machen. Seine Notebooks der Serie Inspirion sollen in der Reihe ‘1150’ kommen und viel aus dem so genannten ‘Value-Added-Bereich’ enthalten. Das bedeute mehr Konnektivität zum Netzwerk, eine schnellere Anbindung ans Internet, verbesserte Anpassungsfähigkeit und Skalierbarkeit.
Dennoch seien die Kosten gering. Von 799 Dollar an soll es das Gerät geben, das sich an spruchsvollere Kunden richten soll. Besonders Fähigkeiten wie die eingebaute drahtlose Internetverbindung zeichne das Notebook aus, so der Hersteller. Das mache Inspirion 1150 auch für den Mittelstand geeignet.

Bereits Anfang des Jahres hatte der Computerhersteller auf den Kostendruck bei Unternehmen reagiert und ein neues Business-Notebook für den schmalen Geldbeutel vorgestellt. Mitarbeiter im Außendienst sollen jetzt mehr Wahlmöglichkeiten bekommen.