‘Kumpel-Software’ für Studenten entwickelt

EnterpriseMobile

Die britischen Studenten Andrew Grieve, Ali Gardezi und Matt Steeples haben eine Software für Smartphones und PDAs entwickelt, die “jeder Student gebrauchen kann”.

Die britischen Studenten Andrew Grieve, Ali Gardezi und Matt Steeples haben eine Software für Smartphones und PDAs entwickelt, die “jeder Student gebrauchen kann”, so die BBC. Das Programm mit dem Namen ‘University Leisure and Lifestyle Manager’ (ULL) habe “akademische und soziale Features”.
So kann ein Student mit der Software Bücher ausleihen oder Bewertungen von Arbeiten abrufen oder verschicken. Außerdem ist eine Buddy-Liste eingebaut, aus der die Studenten den genauen Aufenthaltsort ihrer ‘Kumpel’ entnehmen können.

Das Programm weist noch eine weitere Kumpel-Funktion auf: ‘Take Me Home, I’m drunk’. Nachdem der Student den eingebauten Stadtplan genutzt und einen Pub besucht hat, kann er mithilfe des ULL ein Taxi rufen. Die Software verschickt eine  Meldung, aus der das Taxi-Unternehmen den Abfahrtsort und die Wohnadresse des Studenten ablesen kann.

Der ULL liegt gegenwärtig nur als Prototyp vor. Da jedoch immer mehr britische Universitäten ihren Studenten einen kostenlosen WiFi-Zugang zur Verfügung stellen, sehen Grieve, Gardezi und Steeples guten Chancen für einen praktischen Einsatz ihres Programms.

Grieve, Gardezi und Steeples hatten sich in einem nationalen Wettbewerb unter 4500 Vorschlägen durchgesetzt. Der Wettbewerb wurde von Microsoft ausgeschrieben.