‘Legaler’ Dialer startet sich selbst

EnterpriseMobile

Die Verbraucherschutzorganisation Dialerschutz.de warnt jetzt vor einigen besonders dreisten Seiten, die über eine Java-Anwendung automatisch der neuen Verbindung zustimmen.

Die Verbraucherschutzorganisation Dialerschutz.de warnt jetzt vor einigen besonders dreisten Seiten, die über eine Java-Anwendung ohne das Zutun des Nutzers automatisch der neuen Verbindung zustimmen. So tippt das Programm das automatische ‘OK’ ein, und für den Nutzer schleichen sich bei jeder Einwahl zusätzlich 30 Euro in die Telefonrechnung.
Offenbar bietet die neue Registrierungspflicht für Dialer, die die Regulierungsbehörde ausgegeben hat, doch nicht ausreichend Schutz. So kann auch ein legaler und registrierter Dialer-Dienst die Zustimmung des Nutzers umgehen. Bei dem aktuellen Fall handelt es sich um eine Firma mit Sitz in Palma de Mallorca. Die betroffenen Einwahlnummern seien aber inzwischen abgestellt, teilte die Verbraucherschutzorganisation mit. Es geht der Nutzerorganisation um die Methode.

Rund ein Drittel der Beschwerden über Dialer ist demnach darauf zurückzuführen, dass Verbraucher sich der Kosten der Dialer-Einwahl nicht bewusst waren, stellte die Regulierungsbehörde selbst fest – und zog jetzt die Notbremse. Der Dienst hat die der Regulierungsbehörde nochmals auf den Vorschlag hingewiesen: “Das neue Zustimmungsfenster mit klarer Preisangabe gleich zu Beginn – also noch vor dem Dialer-Download – einzublenden.”