Citrix kauft sich SSL-Wissen

EnterpriseMobile

Der Softwareanbieter Citrix lernt Verschlüsselung der neuen Generation. Mit dem Anbieter des ‘SSL Access Gateway’, Net6, versucht sich das Unternehmen in seiner eigenen Access-Strategie besser zu positionieren.

Der Softwareanbieter Citrix lernt Verschlüsselung der neuen Generation. Mit dem Anbieter des ‘SSL Access Gateway’, Net6, versucht sich das Unternehmen in seiner eigenen Access-Strategie besser zu positionieren. Wie es heißt, werden die Produkte des nur 50 Millionen Dollar teuren Anbieters in die eigenen Produkte für SSL-verschlüsselte Anbindung und ‘Virtual Privat Network’-Lösungen (VPN) integriert.
So sollen die Kunden jetzt über die gewohnte Citrix-Umgebung auch die sichere Anbindung und den sicheren Zugang zu all ihren Unternehmensdaten erhalten. Citrix hofft somit, die Konkurrenz im Bereich SSL-Software abwenden zu können.

Das Hauptprodukt von Net6, ein hybrides VPN-Verschlüsselungs- und Zugangswerkzeug, soll als Standalone weitervertrieben werden, versprach Citrix den derzeit vor allem in den USA zu findenden Kunden. Das ‘SSL Access Gateway’ soll sich dennoch mit jenen proprietären Produkten des größeren Anbieters vertragen, die für die hosted Anbindung von Citrix-‘MetaFrame’-Suiten zuständig sind. Das Interessante an den Net6-Produkten, so heißt es, sei ja gerade die Kombination aus SSL-Fähigkeit und IPSec-Möglichkeiten.