AOL öffnet sich den Handymarkt …

EnterpriseMobile

Um seine Angebote für Handys und andere Mobilgeräte auszuweiten, hat der US-Onlinedienst AOL den Wireless-Spezialisten Wildseed übernommen.

Um seine Angebote für Handys und andere Mobilgeräte auszuweiten, hat der US-Onlinedienst AOL den Wireless-Spezialisten Wildseed übernommen. Wildseed ist vor allem auf SmartSkin-Produkte spezialisiert, die eine Personalisierung von Handys ermöglichen – beispielsweise durch Klingeltöne, Animationen oder Spiele. Zum Wildseed-Portfolio gehört außerdem ein Linux-basiertes Betriebssystem, das die Fernsteuerung von Geräten, Spiele und Multimedia-Wiedergaben unterstützt.

AOL sagte jedoch nicht, welche Produkte in das eigene Portfolio integriert werden sollen. “Wir freuen uns über die Übernahmen und wir haben das Unternehmen wegen seiner Technologien und seinem Talent gekauft”, so eine AOL-Sprecherin gegenüber US-Medien. “Wir werden uns jedoch nicht verbindlich darüber äußern, was wir mit dem Unternehmen machen werden”.

Wildseed ist nicht der erste Hersteller für mobile Software, der von AOL geschluckt wird. Kritiker sind jedoch der Meinung, dass Daten-Services immer noch nicht geeignet für Handys sind – es sei zu mühsam über die kleine Tastatur Informationen einzugeben. Nichtsdestotrotz bemüht sich AOL genauso wie seine Rivalen Yahoo, Google und Microsofts MSN seit einiger Zeit über die kleinen Geräte Services mit dem eigenen Markennamen zu liefern. Im Vordergrund stehen dabei E-Mail, lokale Suche, Verkehrsinformationen, Instant Messaging und eShopping.