Handy im Flieger: Connexion by Boeing probt den Ernstfall

EnterpriseMobile

In einer einwöchigen Testreihe hat Connexion by Boeing – ein Geschäftsbereich der Boeing Company – Handytelefonate während des Flugs getestet.

In einer einwöchigen Testreihe hat Connexion by Boeing – ein Geschäftsbereich der Boeing Company – Handytelefonate während des Flugs getestet. Die Passagiere der Probeflüge in einer speziell ausgestatteten Boeing 737-400 konnten ihre Mobiltelefone nutzen, um Telefongespräche zu führen und Anrufe entgegenzunehmen. Die Verbindungen wurde per GSM (Global Standard for Mobile) und CDMA (Code-Division Multiple-Access) abgewickelt.

Die technische Unterstützung stammte von dem kalifornischen Unternehmen UTStarcom, einem der führenden Unternehmen im Bereich IP-basierter Netzwerklösungen und Dienstleistungen. “Wir haben unseren Gästen erlaubt, Telefonate an Bord zu führen, während wir über internationalen Gewässern flogen, und fast alle haben zuerst ihren Chef angerufen”, sagte Chris Petersen, Program Manager für Telefon- und Netzdienste von Connexion by Boeing. “Sowohl Anrufer als auch Angerufene waren gleichermaßen begeistert und beeindruckt von Sprachqualität und der Verlässlichkeit der Verbindungen.”

Connexion by Boeing will bereits im nächsten Jahr Passagieren von Verkehrsflugzeugen Mobiltelefondienste anbieten – Basis dafür ist die bereits bestehende Breitband-Verbindung via Satelliten. “Wir planen den Service bei Interesse unseren Kunden, den Fluggesellschaften anzubieten, sobald die Gespräche zwischen Regulierungsbehörden und Fluglinien weltweit abgeschlossen sind und die Branche sich geeinigt hat, wie er in der Praxis eingesetzt werden soll”, sagte David Friedman, Vice President of Marketing and Direct Sales bei Connexion by Boeing. Das Unternehmen bietet bereits seit März 2004 Breitband-Internetzugänge im Flugzeug an.