Fluggäste der dba checken per MMS-Handy ein

EnterpriseMobile

Die Passagiere der Fluggesellschaft dba können ab dem 9. März sowohl Check-in als auch Boarding mit dem Handy erledigen.

Die dba bietet den Service zunächst auf der Strecke München-Hannover an, weitere Strecken sollen folgen. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein MMS-fähiges Handy (Multimedia Message). Fluggäste können sich bei einer Buchung im Internet für den neuen Dienst anmelden.

Sie bekommen die Bordkarte dann etwa drei Stunden vor dem Abflug auf das mobile Gerät geschickt – in Form eines 2D-Barcodes. Mit diesem Barcode gehen sie direkt zum Abflug-Gate, wo der Code per Scanner eingelesen wird. Eine Bordkarte aus Papier wird nicht mehr benötigt.

Passagiere mit einem T-Mobile-MDA oder einem Personal Digital Assistant (PDA) können zudem über das Online-PDA-Portal der dba die komplette Flugreise mobil verwalten: von der Flugbuchung, über eine Umbuchung bis zum Check-in und Boarding.

Seit Dezember 2005 bietet die Fluggesellschaft auch die Sitzplatzreservierung per SMS an. Ein Passagier, der sich bei einer Online-Flugbuchung für diesen Dienst anmeldet, hinterlegt dabei die Handy-Nummer. Drei Stunden vor dem Abflug schickt ihm die dba eine Sitzplatzreservierung per SMS. Nimmt der Fluggast das Angebot an, erhält er eine Bestätigungs-SMS.