Der kleinste Flash-Speicher der Welt

Data & StorageEnterpriseNetzwerkeStorage

Die ohnehin schon kleinen MP3-Spieler, Smartphones oder andere mobile Geräte können jetzt noch weiter schrumpfen, und sogar noch billiger werden. Intel und Micron Technology werden bald Flash-Speicher mit 34 Nanometern herstellen.

Micron Technologies und Intel haben in ihrem gemeinsamen Forschungsprojekt jetzt einen NAND-Chip mit 32-Gigabit Durchsatz und einer Kapazität von 4 GByte in der Größe eines ‘Thin Small-Outline Package’ (TSOP) entwickelt.

Damit hat das Gemeinschaftsprojekt den dichtesten am Markt verfügbaren Chip. Die ersten Exemplare wurden schon an Hersteller verschickt und die Massenproduktion könnte in der zweiten Hälfte des Jahres starten, teilte ein Intel-Sprecher mit.

Angesichts der Größe des Chips könnte ein Preis von rund 4 Dollar realistisch sein. Damit würden Intel und Micron, die ohnehin niedrigen Preise für Speicherchips weiter in den Keller treiben. Derzeit kostet ein 1 GByte NAND-Flash rund 2,5 Dollar. Intel und Micron könnten 1 GByte dann aber für rund einen Dollar auf den Markt werfen. Mit dem Chip würden der Flash-Nachzügler Intel den Flash-Marktführer Samsung womöglich sogar noch überholen.

Der Chip könnte aber auch die Phase mit einem Überangebot verlängern und bis ins Jahr 2009 hineintragen, was für den Verbraucher ja kein Nachteil wäre. Mit dem 32-Nanometer-Chip wäre aber Intel besser in der Lage, diesen Preiskampf zu verkraften.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen