Ganz Paris in 26 Gigapixel

CloudEnterpriseSoftwareZusammenarbeit

Einen Besuch in einer der schönsten Städte der Welt kann es zwar nicht ersetzen, aber auf ‘paris-26-gigapixels.com’ bekommt man schon mal einen überwältigenden ersten Eindruck der Stadt.

2346 Einzelaufnahmen waren nötig, um die französische Hauptstadt in Pixel zu bannen. Der Name der Seite, paris-26-gigapixels.com, legt den Schluss nahe, dass das Foto insgesamt 26 Gigapixel groß ist. Dabei kann man in der Panorama-Aufnahme hin und her wandern und auch verschiedene Ausschnitte heranholen.

Über einen “Extraknopf” führt die Seite den Besucher durch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Über Gebäude, die mit einem “i” gekennzeichnet sind, gibt es kurz gehaltene Informationen.

Paris 26 Gigapixel
Paris als Panoramafoto. Dieses Foto ist aus über 2300 Aufnahmen zusammengesetzt. Der Betrachter kann in jeden beliebigen Abschnitt hineinzoomen.
Screenshot: CBS Interactive

Auch wenn es eine gute Idee von dem Unternehmen Kolor ist, ein riesengroßes Panoramafoto von Paris ins Web zu stellen, ist die Idee nicht ganz neu. A.F.B. media GmbH hat bereits Anfang Januar das damals größte Foto der Welt ins Web gestellt. Darauf ist die Stadt Dresden zu sehen. Wie das Pariser Pendant auch, heißt die entsprechende Webseite dresden-26-gigapixels.com.

Die Seite stieß auf großes Publikumsecho. Allerdings wurden die Macher damals auch häufig mit der Frage nach dem Warum konfrontiert. A.F.B. media- Geschäftsführer Holger Schulze erklärte damals: “Wir wollten als Agentur unsere technologischen Möglichkeiten und unsere Marketing-Kompetenz zeigen.”

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen