Intel: Lamprechter folgt auf Schwaderer

CloudEnterpriseManagementServer

Seit 1. September ist Christian Lamprechter (39) Country Manager Deutschland und Österreich bei Intel. Lamprechter tritt die Nachfolge von Hannes Schwaderer (50) an, der die neu geschaffene Position des EMEA Energy Sector Director übernimmt.

Seine Tätigkeit als Geschäftsführer der Intel GmbH behält Schwaderer nach Angaben des Unternehmens bei. Lamprechter übernimmt in seiner neuen Funktion das operative Intel-Geschäft in Deutschland und Österreich. In seiner Rolle verantwortet er alle Marketing- und Vertriebsaktivitäten in den genannten Ländern.

Christian Lamprechter, Bild: Intel
Christian Lamprechter, Bild: Intel

Lamprechter ist Industriemechaniker und -elektroniker. Er startete seine Karriere im Jahr 1994 als Projektmanager für Firmen der IT-Branche. Zeitgleich studierte er Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule München. Bei Intel ist Lamprechter seit dem Jahr 2000 und verantwortete zuletzt das Neu- und Großkundengeschäft des Unternehmens in der Region Zentraleuropa.

Der Diplom-Betriebswirt Schwaderer startete seine Laufbahn bei Intel im Jahr 1994 als Retail Marketing Manager. Von 2002 bis August 2011 verantwortete er als Country Manager Deutschland und Österreich alle Marketing- und Vertriebsaktivitäten in dieser Region. Zu Schwaderers Hauptaufgaben in seiner neuen Rolle zählen die Entwicklung und die Durchsetzung von Lösungen, die Intel-Technologien im Energiesektor positionieren.

“Der grundlegende Wandel, den wir seit geraumer Zeit im Energiesektor erleben, betrifft nicht nur die Öl- und Gasindustrie, sondern auch zunehmend Anbieter von intelligenten Stromnetzen, so genannten Smart Grids”, sagte Schwaderer. “Für Intel sehen wir hier eine spannende Herausforderung und ein enormes Wachstumspotenzial.”