Browser: Google schickt Chrome 15 ins Rennen

BrowserChromebookEnterpriseManagementSoftwareWorkspace

Die finale Version des Google-Browsers Chrome steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Auf den ersten Blick fällt auf, dass die Seite, mit der ein neuer Tab geöffnet wird, komplett überarbeitet wurde. Zudem hat Google zahlreiche Sicherheitslücken in dem Browser geschlossen.

Über die neu gestaltete Seite “Neuer Tab” haben Nutzer nicht nur Zugriff auf die zuletzt besuchten Webseiten sondern auch auf neue Tabs. Die beiden Bereiche befinden sich in getrennten Abschnitten zwischen denen der Nutzer über eine Pfeil-Navigation wechseln kann.

Dabei merkt sich der Chrome-Browser auch, welcher Bereich zuletzt ausgewählt wurde – entsprechend erscheint dieser zuerst bei jedem neuen Tab. Die Icons für die unterschiedlichen Applikationen lassen sich per Drag&Drop anordnen. Außerdem kann der Nutzer eigene Kategorien festlegen. Gleichzeitig wurde auch der Chrome Web Store überarbeitet: Apps, Erweiterungen und Themen werden nun als Kacheln angezeigt.

Nach Angaben der Versionshinweise werden mit Google Chrome insgesamt 18 Sicherheitslücken gestopft. Zehn davon bewertet Google mit dem Risiko “hoch”. So könnten Angreifer darüber beispielsweise Schadcode in den Browser einschleusen und innerhalb der Sandbox des Browsers ausführen.

Fotogalerie: Das Kopf-an-Kopf-Rennen der Browser

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten