Shield: Salesforce startet Dienste für schnelle App-Entwicklung

CRMMarketing

Mit den Services sollen Entwickler schneller sichere Apps für Unternehmen programmieren können. Shield bietet Funktionen für Auditing, Verschlüsselung, Archivierung und Überwachung. Diese sind direkt in der Salesforce1-Plattform integriert.

Salesforce hat den Dienst Shield präsentiert. Dieser soll die Erstellung von sicheren Apps für Unternehmen vereinfachen und beschleunigen. Der Service ist mit Funktionen für Auditing, Verschlüsselung, Archivierung und Überwachung ausgestattet. Diese sind direkt in der Salesforce1-Plattform integriert und lassen sich per Drag-and-Drop hinzufügen.

Shield umfasst die Dienste Field Audit Trail, Platform Encryption, Data Archive und Event Monitoring. Unternehmen können mit Field Audit Trail Änderungen auf Feldebene bis zu zehn Jahre lang nachvollziehen. Darüber hinaus können sie jedem Objekt in Salesforce eine eigene Policy zuweisen. Auf diese Weise sollen sie sicherstellen können, dass Daten endgültig gelöscht werden, wenn sie nicht mehr benötigt werden.

Forschungsunternehmen, die Medikamententests durchführen, sollen nun mit Salesforce in der Lage sein, die Patientendaten lückenlos nachverfolgen zu können. Damit weisen sie nicht nur die Richtigkeit ihrer Studien nach, sondern erfüllen Salesforce zufolge auch die Richtlinien von zuständigen Behörden und Institutionen.

Logo Salesforce (Bild: Salesforce)Die Platform Encryption erlaubt es Entwicklern, sensible Daten schnell zu verschlüsseln. Dabei bleiben Such- und Workflow-Funktionen davon unbeeinträchtigt. Als Beispiel führt Salesforce Krankenversicherungen an, die persönliche Daten und Gesundheitsdaten individuell verschlüsseln können. Diese Daten lassen sich dann weiterhin von Mitarbeitern im Kundenservice durchsuchen, bearbeiten oder in Workflows nutzen.

Mit dem Dienst Data Archive sind Unternehmen in der Lage Daten langfristig in der Salesforce1-Plattform speichern und in Nearline Storage überführen. Bei Bedarf sollen sie einfach auf die Daten zugreifen können.

Der letzte Service heißt Event Monitoring und ermöglicht Unternehmen einen Überblick darüber, wie und von wem ihre Apps genutzt werden. IT-Abteilungen können somit sehen welcher Nutzer sich von wo und welchem Endgerät aus in Salesforce einloggt und auf welche Informationen er zugreift. Zudem können sie kontrollieren, ob jemand größere Datenmengen herunterlädt und dadurch möglicherweise das Unternehmen gefährdet.

Salesforce Shield ist für das gesamte Salesforce Partner-Ökosystem verfügbar. Als Bestandteil der Salesforce1-Plattform lassen sich die Funktionen in jede dort nativ erstellte App integrieren.

Preise und Verfügbarkeit

Die Abrechnung von Salesforce Shield erfolgt prozentual, gemessen an den Gesamtausgaben des Kunden für Salesforce-Produkte. Die Komponenten können auch jeweils einzeln bezogen werden. Field Audit Trail, Event Monitoring und Platform Encryption sind ab sofort verfügbar, Data Archive voraussichtlich im Jahr 2016.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen