Networking

Flagge Finnland (Grafik: Shutterstock/aldorado)

Neuer Backbone verbindet Mittel- und Nordeuropa

Das als C-Lion1 bezeichnete Untersee-Datenkabel zwischen Deutschland und Finnland steht jetzt für die kommerzielle Nutzung zur Verfügung. Es ist Teil der Strategie der finnischen Regierung, die internationale Bandbreite des Landes zu erhöhen und Rechenzentren anzulocken. Betrieben wird es von der in Staatsbesitz befindlichen Cinia Group.

Networking via Cloud (Bild: Shutterstock/Jirsak)

Extreme Networks offeriert Netzwerk-Management aus der Cloud

Laut dem Netzwerkausrüster soll die „ExtremeCloud“ Firmen Änderungen in der Netzwerkarchitektur ersparen. Von ExtremeCloud unterstützte Switches und Access Points sollen alle über die gleiche Hard- und Firmware laufen, unabhängig davon, ob sie lokal oder über die Cloud verwaltet werden.

(Bild: Shutterstock.com/NicoElNino)

Big Data: Netzwerkmanagement und Applikationsbereitstellung von innen optimieren

Die Verfechter von Big Data preisen eine Reihe von Geschäftsanwendungen an, die Unternehmen müssen aber einfach nur einmal einen Blick auf ihr eigenes Inneres riskieren, um bisher ungenutztes Potenzial aufzudecken. Gastautor Ingo Schneider von ALE Deutschland beschreibt die beiden wichtigsten internen IT-Prozesse, die von Big Data profitieren können: das Netzwerkmanagement und die Bereitstellung von Anwendungen.

Brocade 1200

Brocade kauft Ruckus Wireless für rund 1,5 Milliarden Dollar

Der Netzwerkanbieter reagiert damit auch auf den Kauf von Aruba Networks durch Hewlett Packard. Zwar hat Brocade bereits WLAN-Produkte im Portfolio, hofft diesen Bereich durch den Kauf jedoch ausbauen zu können. Zudem sollen neue Marktsegmente wie IoT erschlossen und neue Branchen angegangen werden.

avm

AVM stellt reinen WLAN-Router Fritzbox 4040 vor

Die Fritzbox 4040 kommt als reiner Router ohne integriertes Modem und ist von der verfügbaren Internetzugangstechnik unabhängig. Sie ist etwas besser ausgestattet als die im vergangenen Jahr vorgestellte Fritzbox 4020. AVM will sie im zweiten Quartals für 89 Euro in den Handel bringen.

Die LED-Lampe sorgt für Beleuchtung und drahtlose Datenübertragung (Bild: Velmenni).

Li-Fi: im Praxistest deutlich schneller als WLAN

Die optische Datenübertragung Li-Fi (Light Fidelity) soll im parallelen Einsatz mit WLAN effizientere Netzwerke ermöglichen. Das Start-up Velmenni hat begonnen, die optische Datenübertragung Li-Fi in der Praxis, sprich in Büros und industriellen Umgebungen zu erproben.

Logo Kabel Deutschland

200 MBit/s: Kabel Deutschland versorgt weitere Städte

720.000 Haushalte in 54 Städten: Unter anderem stehen in Bremen, Cuxhaven, Greiz, Oldenburg, Osnabrück, Perleberg in der Prignitz, Schleiz, Schwerin, Taufkirchen und Waldkraiburg nun Internetzugänge mit bis zu 200 MBit/s zur Verfügung.

Dell auf der Suche nach einem neuen Profil. Quelle: Harald Weiss/New York Reporters

Dell stellt neue Open Networking Switche vor

Dell stellt neue Komponenten der Initiative Open Networking vor. Dell setzt damit den Gedanken des Software-defined Networkings um. Der Hersteller ermöglicht mit dieser Initiative, dass Anwender die Hardware von Dell beziehen, diese aber auch mit Betriebssystemen anderer Hersteller betreiben können.

OpenDaylight, Offenes Netzwerk und OpenStack. (Bild: Shutterstock)

Mehr Offenheit im Netzwerk

Offen für alles – im alltäglichen Gebrauch antworten wir das oft, wenn wir flexibel und nicht auf eine bestimmte Lösung festgelegt sind. Kurzum: Wir sind für jeden Spaß zu haben. Auch in der Netzwerkbranche werden offene, flexible und herstellerunabhängige Architekturen zukünftig zu einem neuen Paradigma werden, meint silicon.de-Blogger Reiner Dresbach.

markus_nispel

SDN und die Data Plane – ist Flow gleich Flow?

“Es geht um Software, oder? Alles dreht sich – wie der Name Software-Defined Networking schon sagt – um die Software-Komponenten, APIs und die Möglichkeit, Applikationen zu integrieren”, fragt der SDN-Experte Markus Nispel von Extreme Networks, um gleich technisch in die Tiefe zu gehen.