Archiv

Datensicherung (Bild: Shutterstock)

Auswahlkriterien für die passende Datensicherung in Firmen

In letzter Zeit weisen Experten Firmen wieder verstärkt auf die Notwendigkeit eines gut gepflegten Backups hin, um sich zum Beispiel bei den zunehmenden Angriffen mit Ransomware einen Ausweg frei zu halten. Dennoch sollte die Datensicherung nicht Selbstzweck werden. Die richtigen Auswahlkriterien helfen, den Aufwand einzugrenzen und möglichst viele Wiederherstellungsoptionen zu erhalten.

Backup (Shutterstock/Maksim Kabakou)

Barracuda aktualisiert Backup-Produktlinie

Neu im Portfolio sind die Backup-Appliances 790 und 895. Außerdem hat Barracuda das Abomodell für die virtuelle Appliance Barracuda Backup Vx überarbeitet und die Preisgestaltung für sein Cloud-Backup-Angebot geändert.

(Bild: Shutterstock.com/Oleksiy Mark)

Storage in der OpenStack-Ära

OpenStack wird von vielen als das neue Framework für Private und Public Clouds der nahen Zukunft gehandelt. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Rechenzentren und Großkunden die ersten OpenStack-Installationen in Betrieb nehmen werden. Christian Arkadius Keil von Tintri hat sich zum Thema OpenStack und Storage seine Gedanken gemacht.

Box Zones (Bild: Box)

Box stellt mit Box Zones internationale Datenspeicherung bereit

Mit dem heute angekündigten “Box Zones” für Europa und Asien können Nutzer Daten im eigenen Land sichern. Box Zones hat durch die Zusammenarbeit mit Amazon Web Services (AWS) und IBM Cloud die Möglichkeit, Inhalte in Box in Deutschland, Irland, Singapur und Japan gemäß den Erfordernissen der Kunden zu speichern.

(Bild: Shutterstock.com/Panigale)

Marktübersicht “In-Memory-Systeme”: neue Studie analysiert den Markt

In-Memory-Systeme erlauben die ultraschnelle Datenverarbeitung in Echtzeit. Das bringt beispielsweise in der digitalen Fabrik der Industrie 4.0 enorme Vorteile. Das Fraunhofer IAIS und das Fraunhofer IAO geben mit der “Marktübersicht In-Memory-Systeme” eine Einführung in die technischen Grundlagen und einen herstellerneutralen Überblick über aktuelle Software.

Syncplicity (Grafik: Syncplicity)

Syncplicity nimmt europäischen Markt ins Visier

Besonderheit ist der Hybrid-Cloud-Ansatz, den man sonst bei großen US-Anbietern für Enterprise File Sync and Share (EFSS) nicht kennt. Das US-Unternehmen will in Teams vor Ort investieren und vor allem die Speicherung am jeweils bevorzugten Standort anbieten. Erster großer Referenzkunde in Deutschland ist die Siemens AG mit 330.000 Mitarbeitern.

(Bild: Datenwachstum_shutterstock)

Datenspeicherung als Zukunftsvorsorge

Die weltweit generierte Datenmenge ist auch 2015 weiter steil angestiegen. Speichermöglichkeiten und Management dieser Datenmengen werden von der Realität eingeholt. Mark Re, SVP und CTO des Experten für Speicherlösungen Seagate ist daher überzeugt, dass 2016 in Sachen Speicher spannend wird.

Rechenzentrum (Bild: Shutterstock)

Die Ära des VM-zentrischen Speichers hat begonnen

Bedenkt man den Anteil an virtuellen Workloads bereits heute und in Zukunft, kommt man zu dem Ergebnis, dass der Speicher der Zukunft VM-zentrisch sein muss. Auch Kieran Harty, CEO und Mitbegründer von Speicherhersteller Tintri sieht eine neue Speicherära aufkommen: Die Ära des VM-zentrischen Speichers, der den beiden ersten Ären ‘Block’ und ‘File’ folgt.

Cloud-Storage_shutterstock_

Die Freiheit nehm‘ ich mir

Warum es eine gute Idee sein kann, wenn Unternehmen vermehrt Cloud-Ressourcen in ihre Backup-Prozesse integrieren, erklärt Jörg Hesske von NetApp. Mit einem entsprechenden Gateway lasse sich auch das Risiko von Datenverlusten minimieren.

IBM_Tape_LTO

IBM und FUJIFILM brechen Rekord bei Tape-Storage

Mit 123 Gigabits auf dem Quadratzoll erreichen IBM und FUJIFILM einen neuen Rekord bei der Speicherdichte auf Magnetbändern. Tape-Storage könnte im Kontext von Big Data und Cloud laut IBM als günstige und energieeffiziente Speicher-Lösungen eine Renaissance erleben.

brocade

Brocade zieht sich bei Network-Adapter zurück

Nach einem Wechsel an der Spitze des Netzwerkausrüsters Brocade vor etwa einem Jahr streicht der Hersteller auch einige Geschäftsbereiche, darunter fällt auch das Geschäft mit Netzwerk-Adaptern, auch Stellenstreichungen sind offenbar geplant.

#TrustOpen Red Hat

Regulierung des Wasserfalls

Massimo Fatato ist Red Hats neuer Vice President Telecommunications für die Region EMEA. Er möchte Rollouts von neuen Services für Telcos wesentlich ...

Case Study SWITCH

Die IT-Landschaft beim Schweizer IT-Dienstleister SWITCH wurde konsolidiert und optimiert, um die Kosten zu senken und das Innovationspotenzial zu steigern. ...