IBM unterläuft HPs Preise für Toner-Kartuschen

Management

IBM macht seinem Rivalen Hewlett-Packard jetzt auch noch bei Drucker-Verbrauchsmaterial Konkurrenz.

IBM macht seinem Rivalen Hewlett-Packard (HP) jetzt auch noch bei Drucker-Verbrauchsmaterial Konkurrenz. Für fast 20 HP-Laserdrucker sollen ab der kommenden Woche Kartuschen mit dem Big-Blue-Logo zu bekommen sein.
IBM verspricht, die Preise von HP deutlich zu unterbieten. Lange Zeit konnte der Konzern, der mit Nadel- und Tintenstrahldruckern reüssiert hat, mit den relativ teuren Ersatzmaterialien andere Aktivitäten finanzieren. Beobachter sehen den ‘Goldesel’ von HP-Chefin Carly Fiorina aber immer weiter abmagern.

Einen deutlichen Hinweis auf die geschwundene Bedeutung des Drucker-Geschäfts hatte ausgerechnet HP vor kurzem selbst geliefert. Die Entwicklung der ‘Laserjets’ soll in Zukunft aus dem Konzern ausgegliedert werden. Die Herstellung haben längst andere Unternehmen übernommen.