Web-Conferencing macht den Hörsaal überflüssig

Management

Für die Studenten der Rotterdam School of Management der Erasmus-Universität ändert sich das Campus-Leben.

Für die Studenten der Rotterdam School of Management der Erasmus-Universität ändert sich das Campus-Leben. Ihre Präsenz bei Vorlesungen auf dem Universitätsgelände ist bald nicht mehr gefragt, wenn immer mehr Online-Vorlesungen über größere Entfernungen abgehalten werden. Der erste Schritt in diese Zukunft ist jetzt mit einem erweiterten Angebot in den Niederlanden gemacht.
Die vor allem für Weiterbildung genutzte Einrichtung, die viele Manager zu ihren zeitweiligen Hörern zählt, erschließt sich damit auch neue Zielgruppen. Denn wer die Rotterdam School of Management (RSM) besuchen will, muss jetzt nicht mehr unbedingt nach Holland ziehen. Studenten aus aller Welt sollen an Vorlesungen der RSM teilnehmen, ohne auch nur einen Fuß in die Klassenräume zu setzen. Dafür nutzt das renommierte Business-Institut Schulungslösungen von Webkonferenz-Spezialist WebEx.

Die Technik erlaubt, ähnlich wie eine B2B-Lösung, das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten und Präsentationen via Internet. Die Gespräche finden parallel über eine Telefonkonferenzschaltung statt. Mit einer Webcam können die Teilnehmer das Geschehen am PC-Bildschirm mitverfolgen. Als Grundeinrichtung benötigen Interessierte einen PC mit Internetzugang und ein Telefon.

So will die RSM die Studentenzahl erhöhen, ihr Lehrangebot erweitern sowie die Professor-Studenten-Interaktion und ihr E-Learning-Angebot verbessern. Die Uni versteht sich als eine der modernsten in Europa, die sich auch durch ihr Technik- und Kommunikationsangebot von vergleichbaren Einrichtungen abheben will. Weitere Universitäten, die  solche Lösungen einsetzen, sind beispielsweise die Universität Köln, das University College Dublin und verschiedene US-Unis.