IT-Bosse schludern mit den Passwörtern

Management

Die Hälfte der IT-Manager in großen Unternehmen sind davon überzeugt, dass es relativ einfach wäre, an die wichtigsten Computer-Passwörter in ihrer Firma zu gelangen.

Die Hälfte der IT-Manager in großen Unternehmen sind davon überzeugt, dass es relativ einfach wäre, an die wichtigsten Computer-Passwörter in ihrer Firma zu gelangen. 10 Prozent der Unternehmen hätten beispielweise noch nie ihr zentrales Administrator-Passwort geändert, heißt es in einer Studie der Sicherheitsfirma Cyber-Ark. 5 Prozent bemühten sich nicht einmal, die voreingestellten Passwörter des Hersteller zu ändern.

Weniger als ein Drittel der 175 befragten IT-Profis speichern ihre Passwörter digital. Der Rest schreibt sie weiter auf ein Blatt Papier, das überall aufbewahrt wird – vom abgesperrten Kästchen bis zum Safe. Dementsprechend hätten auch ein Viertel  der IT-Angestellten ohne offizielle Genehmigung Zugang zu den Kernpasswörtern.

Viele IT-Chefs trösten sich jedoch der Umfrage zufolge mit dem Gedanken daran, dass es in Bezug auf die Sicherheitsstandards in anderen Abteilungen ihres Unternehmens noch viel schlimmer aussieht. “Das Ergebnis der Studie ist, dass das Passwort-Management für viele Unternehmen noch immer ein Schreckgespenst ist, zwei Drittel vertrauen dabei auf die altmodische Methode Passwörter physisch zu speichern und zu verwalten”, so Cyber-Ark-CEO Tom Crawford.