Was Google für die Welt, ist Corona für Südamerika

Management

Bei der zum fünften Mal durchgeführten Umfrage unter 2528 Marken-Experten und Studenten kam Apple diesmal auf den zweiten Platz.

Glaubt man einer Umfrage des Online-Fachmagazins brandchannel.com hat der Internet-Konzern Google im vergangenen Jahr Apple als erfolgreichste Marke der Welt abgelöst. Bei der zum fünften Mal durchgeführten Umfrage unter 2528 Marken-Experten und Studenten kam Apple diesmal auf den zweiten Platz. Neu hinzu kam erstmals der Internet-Telefondienst Skype, der es auf Anhieb auf den dritten Rang schaffte.

Die Erhebung befasst sich nicht mit dem finanziellen Wert einer Marke. Vielmehr lautet die Frage: “Welche Marke hat unser Leben 2005 am meisten beeinflusst?” Daraus erklären sich auch die bisweilen recht umstrittenen Ergebnisse der Umfrage. So landete der arabische Fernsehsender Al Jazeera im Jahr 2004 auf Platz 5 – im zurückliegenden Jahr reichte es allerdings nur noch für Platz 25.

Regional zeigten sich bei der Umfrage deutliche Unterschiede. So liegt in Europa Nokia auf Platz 1, gefolgt von Ikea, Skype, der Bekleidungsmarke Zara und BMW. In den USA und Kanada liegt dagegen Apple an der Spitze, gefolgt von Google, Starbucks, dem Einzelhändler Target und Lance Armstrong. Völlig unbeeindruckt von den Shooting-Stars der IT-Branche präsentierten sich dagegen die Lateinamerikaner. Ihre Nummer 1: Corona, Platz 2 ging an Bacardi.