Internet-Portal unterstützt Existenzgründer

Management

Die IHK Kiel hat ein Internetportal online gestellt, das angehenden Unternehmern den Einstieg in ein selbstständiges Geschäftsleben erleichtern soll.

Unter ihk-mentor.de sollen Existenzgründer Informationen über die Branche recherchieren oder Tipps für den Standort erhalten sowie den Geschäftsplan mit IHK-Experten diskutieren können, fasst die Industrie- und Handelskammer das Projekt zusammen. Finanzielle Förderung erhält das Portal durch das Land Schleswig-Holstein. IHK-Mentor sei eines der am stärksten serviceorientierten Beratungsinstrumente der IHK zu Kiel, formulierte es Hauptgeschäftsführer Wolf-Rüdiger Janzen. Dennoch solle die persönliche Betreuung weiterhin im Vordergrund stehen.

Das interaktive Portal besteht aus zwei Teilbereichen: dem so genannten ‘Info-Portal’ und dem ‘Gründungsdialog’. Über einen personalisierten Web-Zugang erstellen die angehenden Unternehmer ihr persönliches Gründungsprofil. Darin enthalten sind der Ort des Gründungsvorhabens und die Branche. Bei allen künftigen Recherchen im Info-Portal zeigt das System dann nur solche Treffer an, die auch für den ausgewählten Ort der Gründung und die gewählte Branche zutreffen. Im Gründungsdialog werden die Fragen, mit denen sich die Gründer im Rahmen der Erstellung ihres Geschäftskonzeptes zu beschäftigen haben, nach der vorher festgelegten Branche ausgewählt.

Ein weiterer Vorteil der Interaktivität des Online-Portals ist nach Ansicht der Verantwortlichen, dass Gründer den Geschäftsplan im Frage-Antwort-Dialog aufstellen können. Je nach Branche und persönlichen Voraussetzungen der Gründer werden ‘Mentor-Tipps’ und ‘Mentor-Checks’ zur weiteren Vorgehensweise und speziellen Aufgaben geliefert. Außerdem können Gründer den kompletten Businessplan online und auf Wunsch nicht nur IHK-Beratern, sondern auch anderen Förderinstitutionen wie der Investitionsbank, den regionalen Gesellschaften für Wirtschaftsförderung, Banken oder Sparkassen zur Verfügung stellen. Dadurch werde die gesamte Förderlandschaft aktiv in den Beratungs- und Qualifizierungsprozess miteinbezogen, was am Ende dem angehenden Unternehmer die bevorstehenden Beratungsgespräche erleichtere.