Branchengrößen gehen gegen Piraterie bei Ebay & Co vor

Management

Eine US-Industrievereinigung wird in der kommenden Woche auf den Plattformen großer Online-Auktionshäuser verschärft gegen Piraterie vorgehen. Experten erwarten eine Klagewelle.

Die ersten Klagen sollen am Montag in Los Angeles eingereicht werden, hieß es von der Software and Information Industry Association (SIIA). Das komplette ‘Auction Litigation Program’ soll am Dienstag während einer Konferenz in San Francisco vorgestellt werden.

Im Rahmen des Programms wird die SIIA verschiedene Auktionsseiten überwachen, ermitteln wer hinter dem Verkauf von Raubkopien steckt und die Schuldigen im Namen ihrer Mitglieder vor Gericht verklagen. Die SIIA hat insgesamt 750 Mitglieder – dazu gehören auch die ganz großen Namen der Branche wie Apple, Hewlett-Packard, Hitachi America, IBM und Time Warner.

Dazu kommen Unternehmen, die zwar keine Mitglieder sind, aber die Antipiraterie-Bemühungen der Organisation unterstützen – beispielsweise Adobe, Intuit, Microsoft und Oracle. Ebay begrüßte das Engagement der SIIA. “Das Engagement wird die Mitglieder der Ebay-Gemeinde davor schützen, Waren zu kaufen, die gefälscht oder anderweitig illegal sind”, hieß es in einem Statement gegenüber US-Medien.