Visa will die kontaktlose Kreditkarte

Management

Ende 2007 will der internationale Kreditkartenanbieter Visa eine kontaktlose Kreditkarte in Europa einführen.

Das Projekt ‘Visa Contactless’ soll in Großbritannien zuerst ausgerollt werden. Die Karten werden mit einem Funkchip ausgerüstet sein und sollen bargeldloses Einkaufen ermöglichen. Um zu bezahlen muss die Karte lediglich über ein Lesegerät gehalten werden.

Das Terminal bucht dann einen geringen Betrag von der Karte des Inhabers ab. Bezahlen ist dann lediglich mit einer “Handbewegung” möglich. Das Verfahren sei nicht nur bequem, sondern solle zudem Zeit sparen.

Weniger als eine Sekunde beanspruche die Transaktionen, die über eine kontaktlose Karte ausgelöst werde, so Visa in einer Mitteilung. Lange Warteschlangen und entrüstetes Aufstöhnen beim Zücken einer Kreditkarte sollen damit der Vergangenheit angehören.

Daneben hat Visa nun erste Toolkits für die kontaktlose Technologie freigegeben. “Visa hat die weltweiten Spezifikationen für die kontaktlose Technologie im vergangenem Jahr vorgestellt und wir haben weiter daran gearbeitet, dass die Testgeräte, die Dokumentation und einfach zu handhabenden Anwendungen bei Partnern und Händlern zu einem schnellen und effizienten Einsatz in der Praxis führen”, so Stephanie Ericksen, Vice President Produkt- und Technologieintegration bei Visa.