Golfprofi klagt wegen Wikipedia-Eintrag

Management

Eine neue Klage wegen angeblich diffamierenden Einträgen in Wikipedia soll den Richtigen treffen.

Der professionelle Golfer Fuzzy Zoeller hat deshalb nicht, wie bisher meist üblich, einfach die Site verklagt. Seine Klage richtet sich gegen die Besitzer und Betreiber des Rechners, von dem aus die Einträge vorgenommen worden sein sollen.

Zoeller verklagte die Kanzlei Josef Silny & Associates, die sich in Miami, Florida mit der Einschätzung ausländischer Zertifikate und Zeugnisse befasst. Er reichte unter dem Namen “John Doe” wegen “diffamierender Äußerungen” Klage gegen die Firma ein. Zur Überraschung von President Josef Silny, der gegenüber einer überregionalen US-Tageszeitung sagte, er verfolge Golf nicht und kenne Zoeller nicht. Er könne sich den Hergang der Klage nicht erklären, zitiert ihn der Miami Herald in einem Bericht.

Für Wikipedia-Gründer Jimmy Wales ist die Sache damit offenbar nicht vom Tisch. Seine Site schützt zwar ein US-Gesetz, welches besagt, dass Provider und Plattformbetreiber nicht für freie Einträge belangt werden können. Dennoch äußerte er sich. Und sagte, dass sich “nicht alle im Internet benehmen können”. Der Anwalt von Zoeller will Wikipedia gerichtlich zwingen, der Klage zuzuarbeiten und Informationen über die Verfasser von Einträgen herauszugeben. Die Klage wird von der Branche mit Argusaugen beobachtet. Ihr Ausgang könnte über die Verantwortung für Einträge in Social Networking Sites entscheiden. Von dem amerikanischen Gericht wird ein Leiturteil erwartet.