Die Superbar in Windows 7

EnterpriseOffice-AnwendungenProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Erstmals seit der Einführung von Windows 95 – vor immerhin 13 Jahren – hat Microsoft die Windows-Taskleiste grundlegend geändert. Unser Kollege Joachim Kaufmann von ZDNet.de hat das genau unter die Lupe genommen.

Die Windows-Taskleiste wurde im Laufe der Jahre nur wenig verändert. Seit dem Internet Explorer 4 diente die Taskleiste auch zum Start von Anwendungen. Erst seit dem Windows XP-Betriebssystem lassen sich Fenster gruppieren.

Fotogalerie: Die neue Superbar in Windows 7

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Ende Oktober hatte Microsoft auf der Professional Developers Conference 2008 schon einen kleinen Einblick in die neuen Funktionen der Superbar gegeben. Zu verdanken haben wir diese Taskleisten-Modernisierung dem neuen Windows-Chef Steven Sinofsky.

Der wohl größte Unterschied gegenüber dem Vorgänger-Betriebssystem Windows Vista fällt schon beim ersten Blick auf – die Taskleiste ist gewachsen – und das vor allem in die Höhe. Doch die Icons lassen sich auf Wunsch auch in einer verkleinerten Darstellung anzeigen. Wenn man diese Umstellung vornimmt, schrumpft die Höhe der Taskleiste auf das von seinen Vorgängern bekannte Niveau.