Wireless-N wird nach 7 Jahren endlich Standard

EnterpriseMobileNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoftware

Ein großer Teil der heute verkauften Wi-Fi-Hardware hat bereits Support für den so genannten Draft 802.11n. Doch jetzt könnte aus dem Vorschlag endlich ein echter Standard werden.

So erklärte Matthew Gast, ein Jury-Mitglied (IEEE) in einem Blog, das Gremium werde wahrscheinlich im September den Standard verabschieden. Trifft das ein, wird sich die IEEE ganze sieben Jahre mit dem Standard beschäftigt haben.

Für die Kunden, die bereits Geräte mit Draft-N gekauft hatten, halten sich die Folgen dieses Schrittes in Grenzen. Die Wi-Fi Alliance, die Wi-Fi-Geräte auf Interoperabilität testet und zertifiziert, erklärte, dass man lediglich kleine Veränderungen und Anpassungen vornehmen muss, um dem Standard gerecht zu werden.

Wi-Fi Zertifikat für Draft n
So sieht das Zertifikat für den Draft 802.11n aus. Quelle: Wi-Fi Alliance

Seit der Veröffentlichung des Zertifizierungsprogramms für Draft-N 2.0 im Juni 2007 wurden insgesamt 600 Geräte auf ihre Kompatibilität getestet.

Mit dem finalen Standard werden noch Funktionen wie Packet Aggregation (A-MPDU), das den Datentransfer verbessert, die Multi-Antennen-Technologie Space-time Block Coding (STBC) und verbesserte Kanal-Messungen enthalten sein.

Wer ein Gerät besitzt, das von der Wi-Fi Alliance zertifiziert ist, wird diese Funktionen möglicherweise über einen Firmware-Upgrade beziehen können.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen