Time Warner verschenkt AOL

E-GovernmentEnterpriseManagementProjekteRegulierungService-Provider

Die Internet-Sparte von AOL soll ab Dezember ein eigenständiges Unternehmen werden. Damit trennt sich der Medienkonzern endgültig von der problembehafteten Tochter.

Am 9. Dezember soll die Internet-Sparte aus dem Konzern herausgelöst werden und am Folgetag als eigenständiges Unternehmen an die Börse gehen, wie Time Warner in New York mitteilte. Dabei will Time Warner AOL an die Anteilseigner verschenken. Für elf Time-Warner-Aktien gibt es dann ein neues AOL-Papier.

Im Boomjahr 2001 hatte Time Warner AOL für 66,8 Milliarden Euro übernommen. Nach dem Platzen der Blase aber wurde aus der gefeierten Hochzeit eine Horrorehe. Und so hatte Time Warner bereits vor Monaten angekündigt, das Kapitel endgültig beenden zu wollen. In Europa hatte der Konzern diesen Schritt bereits vollzogen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen